"Entwicklung von Maßnahmen für beruflich Qualifizierte (EMbeQ)"

Fachhochschule Bielefeld

Projektlaufzeit:

August 2011 bis Dezember 2014

Projektbeschreibung:

Eine umfangreiche Befragung von Teilnehmern/-innen der im ANKOM-Projekt untersuchten Fortbildungen zeigte, dass dort ein großes Interesse an persönlicher und fachspezifischer Fort- und Weiterbildung besteht. Dennoch wurden die Angebote bislang eher verhalten angenommen. Das lässt den Rückschluss zu, dass es abseitsder bislang initiierten Verbesserungen für beruflich Qualifizierte im Bereich des Hochschulzugangs sowie der Frage der Anrechnung von bereits erlangten beruflichen Qualifikationen und Kompetenzen weitere Probleme, Hindernisse oder Hemmnisse gibt, die der Aufnahme bzw. dem erfolgreichen Abschluss eines Studiums durch diese Klientel in größerer Zahl bislang entgegenstehen.

Die nachfolgend aufgeführten Übergangsmaßnahmen basieren allesamt auf einer Reihe von Befragungen unter Teilnehmern/-innen beruflicher Fort- und Weiterbildungen, die gezielt nach solchen Umständen befragt wurden, die sie bislang von der Aufnahme eines Hochschulstudiums abgehalten haben bzw. die ihnen ein erfolgreicheres Studium aussichtsreicher erscheinen lassen. Darüber hinaus wurden unter den Studenten/-innen des berufsbegleitenden Verbundstudiums am Studienstandort Bielefeld weitere Befragungen durchgeführt, in der die bereits Eingeschriebenen aus ihrer eigenen Erfahrung über die Probleme beim Übergang an die Hochschule bzw. in der Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie berichten konnten.

Zielgruppen:

Das Projekt entwickelt Maßnahmen für berufstätige Studierende und beruflich Qualifizierte.

Übergangsmaßnahmen:

1. Analyse, Information und Beratung zum Studium

2. Zielgerichtete Gestaltung des Übergangs an die Hochschule

3. Verbesserung der Vereinbarkeit von Studium, Familie und Beruf

Anrechnungsverfahren:

Zum Thema Anrechnung wurde an der FH Bielefeld in den Jahren von 2005 bis 2008 eines der bundesweit 11 Pilotprojekte aus der BMBF-Initiative ANKOM - Anrechnung beruflich erworbener Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge durchgeführt. Dabei wurden die kaufmännischen Fortbildungen Bilanzbuchhalter, Controller, Technischer Betriebswirt und Industriefachwirt auf ihre Anrechnungsmöglichkeiten auf die Bachelor-Studiengänge der FH Bielefeld analysiert. Für die identifizierten Anrechnungspotenziale wurden anschließend pauschale Anrechnungsverfahren implementiert, bei denen jede/-r erfolgreiche Absolvent/-in dieselben Module ohne zusätzliche Prüfung angerechnet bekommt. Nach Auslaufen der Förderung durch das BMBF wurde der Fokus durch Kooperationen mit den Berufskollegs aus dem heimischen Regierungsbezirk sowie dem Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW) des Landes NRW auf die berufliche Erstausbildung und Weiterbildung ausgeweitet.

Studiengänge:

Berufliche Ausbildungen:

Berufliche Fort-/Weiterbildungen:

Fortbildungen

Weiterbildungen

Kooperationspartner:

 

Hier geht es zu den Ergebnissen

 


Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH
http://ankom.dzhw.eu/projekte/p07_fh_bielefeld_wiwi
© Copyright 2020 by Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH, Goseriede 9, 30159 Hannover, Tel.: 0511 450670-0, Fax.: 0511 450670-960, E-Mail: