"Servicestelle zur Förderung des lebenslangen Lernens an der Universität Potsdam"

Universität Potsdam

Projektlaufzeit:

Oktober 2012 bis Dezember 2014

Projektbeschreibung:

Ziel des Vorhabens ist die Stärkung der Durchlässigkeit zwischen den Bildungssektoren für Fach- und Führungskräfte ohne akademische Vorbildung bzw. mit abgebrochener oder veralteter akademischer Vorbildung. Es werden die Themengebiete Anrechnung, Hochschulzugang und Studienmodelle als Säulen der Durchlässigkeit berücksichtigt.
Zu den Aufgaben der Servicestelle gehört die Unterstützung der Fakultäten der Universität Potsdam bei der Durchführung von Anrechnungsverfahren und die Koordination der berufsbegleitenden Coachings und Lehrangebote. Gemeinsam mit Partnern aus der beruflichen Bildung werden Fach- und (potentiellen) Führungskräften ohne akademische Vorbildung Bildungspfade an der Universität Potsdam eröffnet.
Die Beratungs-, Coaching- und Lernangebote sowie die Anrechnungsverfahren wurden im Rahmen des Projektes „Erfahrung anerkennen – Voraussetzung für einen akademischen Abschluss schaffen“ als Bestandteil der InnoPunkt-Initiative „Durchlässigkeit in der Berufsbildung – Brandenburg in Europa“ entwickelt.

Zielgruppen:

Fach- und Führungskräfte ohne akademische Vorbildung bzw. mit abgebrochener oder veralteter akademischer Vorbildung (z.B. arbeitslose Akademiker).

Übergangsmaßnahmen:

Anrechnungsverfahren:

Beide Verfahren wurden im Projekt „Erfahrung anerkennen – Voraussetzung für einen akademischen Abschluss schaffen“ an der Universität Potsdam entwickelt und etabliert.

Studiengänge:

Übertragbarkeit auf weitere Studiengänge an der Universität Potsdam wird unterstützt.

Berufliche Ausbildungen:

Berufliche Fort-/Weiterbildungen:

Kooperationspartner:

 

Hier geht es zu den Ergebnissen

 


Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH
http://ankom.dzhw.eu/projekte/p16_uni_potsdam
© Copyright 2020 by Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH, Goseriede 9, 30159 Hannover, Tel.: 0511 450670-0, Fax.: 0511 450670-960, E-Mail: