"Arbeiten und trotzdem studieren – ein Projekt der Fachhochschule Dresden (FHD)"

Fachhochschule Dresden – Private Fachhochschule gGmbH

Projektlaufzeit:

Januar 2012 bis Oktober 2014

Projektbeschreibung:

Das grundlegende Ziel des Projektes besteht darin, nicht nur das Angebot an Studienmöglichkeiten für Berufstätige zu erhöhen sondern gleichzeitig auch die Studienbedingungen besser den spezifischen Bedingungen und Möglichkeiten Berufstätiger anzupassen. Dazu zählen wir die Erweiterung der Unterstützungsangebote in Vorbereitung der Studienaufnahme genauso wie während des Studiums. Berufstätige benötigen eine flexiblere Studienorganisation als das bei Präsenzstudiengängen üblich ist. Ein Schwerpunkt bildet aber auch die Entwicklung von Lehr- und Lernmethoden, die dieser Zielgruppe besser gerecht wird und z. B. durch eine enge Verknüpfung der tatsächlichen Anforderungen der beruflichen Praxis und der zu vermittelnden Theorie gekennzeichnet ist. Zur Umsetzung dieser Zielstellungen wurden konkrete Maßnahmepakete „geschnürt“, die im Rahmen der unten genannten „Modellstudiengänge“ entwickelt, erprobt und evaluiert werden sollen. Danach ist eine Übertragung auf weitere Studiengänge vorgesehen, z.B. im Fachbereich Wirtschaft und/oder im Fachbereich Informatik.

Zielgruppen:

Studierende, die neben dem Studium einer Berufstätigkeit nachgehen und sich durch das Studium entweder

Übergangsmaßnahmen:

Anrechnungsverfahren:

Für den Studiengang Pflegemanagement wird ein pauschales Anrechnungsverfahren für die unten genannten Pflegeberufe angewandt, das auf einer Äquivalenzprüfung der Kompetenzen aus der Berufsausbildung und den relevanten Modulen des Studiums beruht und in Kooperation mit der Berufsfachschule erarbeitet wurde.
Für den Studiengang Sozialpädagogik & Management wurde ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Fachschule ein pauschalisiertes Anrechnungsverfahren für die unten genannten Erziehungsberufe entwickelt.
In beiden Studiengängen sollen darüber hinaus individuelle Verfahren zur Anwendung kommen, wenn über die Berufsausbildung hinaus spezifische Fort- und Weiterbildungen absolviert wurden.

Studiengänge:

Berufliche Ausbildungen:

Berufliche Fort-/Weiterbildungen:

Fort- und Weiterbildungen aus dem sozialen Bereich (z.B. Praxisanleiter)

Kooperationspartner:

 

Hier geht es zu den Ergebnissen

 


Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH
http://ankom.dzhw.eu/projekte/p19_fh_dresden
© Copyright 2020 by Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH, Goseriede 9, 30159 Hannover, Tel.: 0511 450670-0, Fax.: 0511 450670-960, E-Mail: